Adventsmarkt feiert 20. Geburtstag in der Freilichtbühne

Der Adventsmarkt auf dem Gelände der Freilichtbühne Werne ist für viele Besucher der schönste Weihnachtsmarkt im Umkreis. Das Ambiente ist aber auch wirklich wunderschön. Es erinnert an eine Waldweihnacht, wie man es sonst nur von Märchen kennt. Wer es bisher noch nicht erlebt hat, kann sich ja heute noch von dieser Atmosphäre verzaubern lassen. Es scheint zuweilen so, als hätte der Weihnachtsmann all seine Werkstätten in Werne  zusammengestellt – und das Christkind sorgte für viele verschiedene kulinarische Genüsse.


In Wirklichkeit hat das ganze Team der Freilichtbühne in den letzten Wochen das Letzte aus sich herausgeholt und mit viel Liebe zum Detail die Kulisse der Bühne in eine vorweihnachtliche Weihnachtswelt verwandelt. Und auch wenn die Temperaturen jetzt nicht unbedingt an Weihnachten denken ließen, schmeckte der Glühwein trotzdem. Allein dafür gab es in diesem Jahr sogar eine Sonderedition an Glühweinbecher. Apropos Besonderheit – zum Jubiläum trat am Samstagabend der Musiker Jonathan Zelter auf, wofür die große Krippe in diesem Jahr weichen musste.
Dafür griff man aber bei dem Warenangebot auf Altbewährtes. Kunsthandwerk vom Feinsten. Sei es aus Glas, Holz, Metall oder Strickwaren, sowie viele viele Dekorationsartikel. So mancher Händler gehört schon fest zum Inventar des Adventsmarktes in der Freilichtbühne. Insgesamt sind es 36 Stände, die geradezu darauf warten, den ersten Advent zu einem vorweihnachtlichen Tag der Freude werden zu lassen. Also raus mit euch, und ab zur Freilichtbühne – bis 20:00 Uhr ist noch offen.

Thorsten Drees